So / 21.4. Mo / 22.4. Di / 23.4.

Wetterstation Kirchschlag (820m)
21.04.24 01:05
0,3 °C 0,0 mm 14 @W 2 cm


Der Frühling bleibt weiter außen vor
Samstag, 20.4.2024

Neuerlich hat es im Mühlviertel in den Hochlagen teils kräftig geschneit - diesesmal speziell in den nördlichen Teilen von RO und auch im Bezirk FR - da vor allem in Liebenau aktuell recht winterliche Verhältnisse.
Die Kälte bleibt uns auch am Wochenende erhalten, immer wieder kann es regnen oder schneien und auch zu Beginn der nächsten Woche ändert sich nichts Grundlegendes am unterkühlten Wetterablauf.

in den nächsten 5 Tagen: 10 - 25 Liter/m²

Heute Samstag bleiben die Wolken meist dicht und erneut sind Regen- oder Schneeschauer zu erwarten. Der Westwind bleibt lebhaft und sorgt weiterhin für Nachschub von recht kalten Luftmassen.

In der kommenden Nacht lockert es vor allem in den östlichen Teilen des Mühlviertels auf und damit ist die Gefahr durch Nachtfrost in Teilen von UU, in FR und PE am größten.
Weiter westlich zieht es bald wieder zu und damit setzten im Bezirk RO in der zweiten Nachthälfte wieder Schneefälle ein, unterhalb 600 oder 700 Meter eher Regen.

Morgen Sonntag viele Wolken und über den Tag verteilt immer noch einzelne Regen- und Schneeschauer. Dazwischen kann sich aber auch die Sonne mal zeigen.
Der Wind dreht auf Nord und die Temperaturen pendeln zwischen bescheidenen +3 und +9°C.

In der Nacht auf Montag erreichen uns recht kalte Luftmassen aus dem Norden, die Wolken lockern mehr und mehr auf und damit steht uns eine ausgesprochen kalte Nacht bevor.
Das ist definitiv die schlechteste Variante für unsere Obstbäume, denn der aus heutiger Sicht erwartete Frost wird mit großer Sicherheit Schäden anrichten.

Am Montag dreht der Wind auf Ost und zwischen den Wolken sollten sich häufiger die Sonne zeigen. Die Luft wird trockener, es bleibt aber ziemlich kalt bei Höchstwerten nur zwischen +4 und 10°C.

Die Nacht auf Dienstag dürfte wieder mehr Wolken bringen und damit ist die Nachtfrostgefahr nicht ganz so hoch, wie in den Nächten davor.

Am Dienstag einmal mehr viele Wolken und zeitweise Regen oder Schneefälle. Die Schneefallgrenze befindet sich anfangs in vielen Tälern, steigt im Tagesverlauf auf 800 bis 1000 Meter.

Zur Wochenmitte ist die Wetterentwicklung unsicher aber möglicherweise wieder mehr Niederschläge und erneut Schnee bis weiter herunter...